DAMIT DER WERTDEINER IMMOBILIE STEIGTUND DER AUFWAND DABEI SINKT.

Die Frage nach Lademöglichkeiten in deinem Gebäude ist nur noch eine Frage der Zeit. Wir bieten eine einfache Antwort für Hausverwalter, Immobilien Manager und Wohnungsunternehmen: von ChargeGuru vollfinanziert, skalierbar und immer sicher.

Unsere Ladelösung ist so konzipiert, dass sie bedarfsgerecht mitwächst - ganz ohne Investition für den Gebäudeeigentümer oder die Wohnungseigentümergesellschaft. Die Ladevorgänge werden direkt mit den Nutzern nach dem individuell gewählten Lade-Abo abgerechnet.

VOLLE KOSTENTRANSPARENZ

  • Keine Investition in den Kauf der gemeinsamen Ladeinfrastruktur nötig
  • Nur Nutzer zahlen fürs Laden und auch nur für das, was sie brauchen

OHNE VERWALTUNGSAUFWAND

  • In nur einer Eigentümerversammlung alles für heute und morgen geklärt
  • Abrechnung der Wallbox-Nutzung direkt mit dem Nutzer

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN

  • Jederzeit bereit für weiteren Ladebedarf
  • Mit Ladeinfrastruktur den Wert deiner Immobilie steigern

LADEN FÜR DIE WOHNUNGSWIRTSCHAFT.POWERED BY CHARGEGURU.

kostenloses
Angebot

Vorbereitet für die Eigentümerversammlung mit einer Auswertung der technischen Anforderungen vor Ort, einer Bedarfsanalyse und Beratung zum passenden Lademodell.

zentraler
Ansprechpartner

Dein persönlicher ChargeGuru Advisor begleitet dich von A bis Z und ist der Ansprechpartner für dich und alle Beteiligten von der Planung, über Installation und darüber hinaus.

mühelose
Verwaltung

Von der Analyse für die Eigentümerversammlung über die Absprache mit dem Stromversorger bis hin zur Abrechnung unterstützen wir dich bei allen Themen rund um die Ladelösung.

sicheres
Laden

Wir übernehmen den Betrieb und die regelmäßige Wartung der Ladelösung, damit der Ladevorgang immer zuverlässig funktioniert und die Sicherheit von Bewohnern und Gebäuden gewährleistet ist.

LADEN FÜR DIE WOHNUNGS-WIRTSCHAFT.POWERED BY CHARGEGURU.

kostenloses
Angebot

Vorbereitet für die Eigentümerversammlung mit einer Auswertung der technischen Anforderungen vor Ort, einer Bedarfsanalyse und Beratung zum passenden Lademodell.

mühelose
Verwaltung

Von der Analyse für die Eigentümerversammlung über die Absprache mit dem Stromversorger bis hin zur Abrechnung unterstützen wir dich bei allen Themen rund um die Ladelösung.

zentraler
Ansprechpartner

Dein persönlicher ChargeGuru Advisor begleitet dich von A bis Z und ist der Ansprechpartner für dich und alle Beteiligten von der Planung, über Installation und darüber hinaus.

sicheres
Laden

Wir übernehmen den Betrieb und die regelmäßige Wartung der Ladelösung, damit der Ladevorgang immer zuverlässig funktioniert und die Sicherheit von Bewohnern und Gebäuden gewährleistet ist.

HEUTE SCHON BEREITFÜR WEMoG, GEIG & CO.

Es führt kein Weg mehr an Ladeinfrastruktur vorbei: Regelwerke wie das GEIG oder das WEMoG bringen zusätzlichen Schwung in den Ausbau und machen Ladeinfrastruktur zu einem Muss in jedem Gebäude. ChargeGuru begleitet Immobilienverwalter, Eigentümer und Wohnungsunternehmen wie auch Eigentümer und Mieter durch den gesamten Prozess - für einfaches, schnelles und zuverlässigen Laden installiert vom Profi.

15000

GEBÄUDE HABEN SICH SCHON FÜR UNSERE VOLLFINANZIERTE LADELÖSUNG ENTSCHIEDEN.

Referenz ChargeGuru_Zeplug Inside

NEXITY

Nexity bringt mit ChargeGuru die Zukunft in den französischen Wohnungsbau. Über 500 der von Nexity entwickelten Wohnimmobilien haben sich schon für ChargeGuru entschieden.

 

FONCIA

Kundenorientierte Verwaltung von Gebäuden ist das Kerngeschäft des französischen Immobilienunternehmen Foncia. Eine einfache Verwaltung der Ladelösungen für Hausverwalter mit einem immer zuverlässigen Ladevorgang für die Bewohner ist Unseres. ChargeGuru ist mit der vollfinanzierten Ladelösung Installationspartner von über 2.000 der von Emira betreuten Objekte.

Referenz ChargeGuru_Zeplug Inside 2
Referenz ChargeGuru_Zeplug Inside 2

FONCIA

Kundenorientierte Verwaltung von Gebäuden ist das Kerngeschäft des französischen Immobilienunternehmen Foncia. Eine einfache Verwaltung der Ladelösungen für Hausverwalter mit einem immer zuverlässigen Ladevorgang für die Bewohner ist Unseres. ChargeGuru ist mit der vollfinanzierten Ladelösung der Installationspartner von über 2.000 der von Emira betreuten Objekte.

DU HAST FRAGEN?WIR HABEN DIE ANTWORTEN.

Alessandro Ceci_rund

Real Estate Advisor

Alessandro Ceci

Alessandro ist unser Experte für Laden im Mehrfamilienhaus. Ob Lastmanagement, Brandschutz oder Eigentumsverhältnisse, er kennt sich mit den Besonderheiten aus und berät Hausverwalter und Eigentümer für die passende Ladelösung.

Seine Antworten rund ums Laden im Mehrfamilienhaus hier im Überblick. Du willst mehr? Dann komm gerne auf uns zu.

Bei einem zu erwartenden Auftragsvolumen von mindestens 3.000 EUR muss die Hausverwaltung mindestens drei Angebote einholen und diese zur Abstimmung vorlegen. Je nach Gebäude und vorherigen Beschlüssen, kann dieser Betrag auch zwischen 2.000 EUR bis 5.000 EUR liegen. Da unsere Ladelösung aber voll von ChargeGuru finanziert wird, liegt das Auftragsvolumen für die Eigentümergemeinschaft bei 0 EUR. In diesem Fall muss die Versammlung keine weiteren Angebote einholen. Bei den meisten Anbietern sind diese Angebote zusätzlich mit einer Machbarkeitsanalyse verbunden. Allein für die Analyse werden oftmals schon Kosten von bis zu 4.000 EUR aufgerufen.
Eine Wohneinheit im Mehrfamilienhaus hat verglichen mit einem Einfamilienhaus bis zu 12 Mal weniger Leistung zur Verfügung (DIN 18015 Elektrische Anlagen). Das bedeutet, dass der Strom in einem Mehrfamilienhaus von beispielsweise 30 Parteien eigentlich nicht ausreicht, um alle Bewohner mit Lademöglichkeiten auszustatten. Um doch jeden Bewohner, der laden möchte, mit einer Wallbox zu versorgen, wird ein intelligentes Lastmanagement in die Ladelösung integriert. Das System sorgt dafür, dass der vorhandene Strom so verteilt wird, dass die E-Autos laden können, die restliche Gebäudefunktionalität - wie zum Beispiel die Beleuchtung oder viel wichtiger der Fahrstuhl - jedoch nicht beeinträchtig wird. Die Ladeleistung fällt dann etwas geringer aus, reicht aber dennoch aus, um genug für die durchschnittliche tägliche Fahrdistanz mit dem E-Auto über Nacht zu laden. Da es sich bei zusätzlich benötigten Komponenten für das Lastmanagement um Gemeinschaftseigentum handelt, aber nie alle Eigentümer sich an den Kosten beteiligen möchten, muss durch eine Interessengemeinschaft eine Rechtsform gegründet werden, um einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Neben der technischen Komplexität führen organisatorische Hürden mit allen Parteien, die Frage der Kostenverteilung und die Frage nach der Haftungsübernahme viel zu oft zum Scheitern des Projekts. Mit der Ladelösung von ChargeGuru werden diese Herausforderungen hinfällig: Wir finanzieren die komplette Infrastruktur, damit die Eigentümergemeinschaft keinerlei Kosten trägt. Gleichzeitig übernehmen wir auch die Wartung, Reparatur und Austausch der Ladestationen und damit die Haftung. Ist etwas kaputt? Macht nichts! Wir kümmern uns darum. So bleibt der Ladevorgang immer zuverlässig und sicher für Mensch und Gebäude.
Die Wallbox selbst ist Sondereigentum. Die Infrastruktur, inklusive Verkabelungen, Zählen und Co, ist gemeinsam genutzt und damit Gemeinschaftseigentum. Allerdings ist es oftmals so, dass sich nicht alle Eigentümer an den Kosten für die Installation der gemeinsam genutzten Infrastruktur beteiligen möchten. Bisher musste dann durch eine Interessengemeinschaft eine Rechtsform gegründet werden, um einen entsprechenden Auftrag an den Installateur zu erteilen. Diese organisatorische Hürde und insbesondere die Frage nach der Kostenaufteilung und Haftungsübernahme führen viel zu oft zum Scheitern des Projekts. Die Ladelösung vo n ChargeGuru kürzt hier ab: Wir übernehmen die Kosten für die Infrastruktur. Sie wird von uns finanziert und auch betrieben. Heißt, wir kümmern uns auch um Wartung, Reparatur und Austausch. Damit gibt es keine Kostenfrage mehr. Keine Haftungsfrage. Und keine Frage, wer den organisatorischen Aufwand übernimmt. Das regelt alles ChargeGuru.
Nein, tatsächlich gar nicht. Sie mag im ersten Moment von Vorteil erscheinen, weil damit der eine Bewohner, der bisher Bedarf an einer Wallbox gemeldet hat, zufrieden gestellt ist. Kommt aber nur ein einziger weiterer Bewohner, der auch eine eigene Wallbox haben möchte, dazu, wird die Einzellösung zu einem echten Geldvernichter. Warum führt die Einzellösung zu sehr hohen Installationskosten? Weil bei einer Einzellösung in den meisten Fällen kein Lastmanagement integriert wurde. Das Lastmanagement braucht es aber zwingend, selbst wenn nur eine einzige weitere Wallbox angeschlossen werden soll. Im schlimmsten Fall führt die Einzellösung dazu, dass später alles wieder zurückgebaut und komplett neu aufgesetzt werden muss. Da die Einzellösung nicht erweitert werden kann. Am besten plant man schon bei der allerersten Wallbox eine Ladeinfrastruktur, die sich problemlos um weitere Ladestationen skalieren lässt. Die Ladelösung von ChargeGuru ist so konzipiert, dass sich eine zusätzliche Wallbox zu jeder Zeit und in nur wenigen Tagen ergänzen lässt. Lastmanagement, Zähler und weitere Komponenten sind schon eingeplant und auch komplett von uns finanziert. Heißt, die zusätzlichen Kosten für das technisch ausgeklügelte System im Vergleich zur Einzellösung gehen aber nicht zu Lasten der Eigentümer.